Generalversammlung reine Formsache

Um wieder in den satzungsgemäßen Turnus zu gelangen, fand nach nur    6 Monaten am  06. Mai erneut eine Generalversammlung statt, zu welcher 2. Vorstand Florian Bähr     39 Mitglieder begrüßen konnte. Stellvertretend für die erkrankte Vorsitzende leitete er die Versammlung und blickte auf die weiterhin durch Corona geprägte Zeit zurück. Auch wenn der Probebetrieb etwas schleppend begann, zeigte sich doch an den beiden vergangenen Auftritten, dass weiterhin alle zur Stange halten, weshalb er zuversichtlich in die Zukunft blicke. Es folgten die Berichte von Schriftführerin Stefanie Sparn und Kassiererin Nicole Czekalla bevor dann ohne Aussprache hierzu die einstimmige Entlastung der Verwaltung erfolgte. Reine Formsache waren auch die nachfolgenden Wahlen durch welche Thorsten Bierkamp führte und im Ergebnis eine unveränderte Verwaltungsriege bestätigte. Als neuer Kassenprüfer wurde auf 2 Jahre Patrick Schölch gewählt. Nachdem auch zum Punkt "Verschiedenes" keine Anträge eingegangen sind, konnte bereits um 21 Uhr die Versammlung geschlossen werden. 

Die LG bedankt sich für langjährige Vereinstreue

Die anwesenden Geehrten
Die anwesenden Geehrten

Im Zuge der Generalversammlung durfte die LG zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren:

25 Jahre: Martina Nestler, Peter Ohngemach, sowie Herbert Milich, Berthold Merk,

Axel Zeller und Ralf Ackermann

40 Jahre: Martin Sölch, sowie
Markus und Michaela Brückel,

Martin Oelschläger

50 Jahre: Werner Haaf, Karl-Heinz Kuhnle

60 Jahre: Sigfried Bähr und Hans Michl

 

Herzlichen Dank für die langjährige Treue!

Endlich wieder live und in Farbe

Traditionelles Wecken am 1. Mai

Wir freuen uns, dass endlich wieder Veranstaltungen stattfinden und die LG hieran teilhaben kann. So durften wir am Freitag vor dem 1. Mai die Maibaumaufstellung der Würmer Ortsverwaltung musikalisch umrahmen und am 1. Mai nach zweijähriger Pause endlich wieder unser traditionelles Maiwecken durchführen und live durch die Straßen ziehen. Pünktlich um 7 Uhr starteten wir am Alfred-Haberstroh-Weg, wo wir zuvor im Gemeinschaftsraum des “betreuten Wohnens” mit einem ausgiebigen Frühstück versorgt wurden. Bei herrlichem Wetter ging es kreuz und quer durch Würms Straßen, wo wir freudig empfangen wurden und viel Zuspruch erhielten. Die beiden vergangenen Jahre hätten gezeigt, dass tatsächlich etwas im Ort gefehlt hatte. Umso zahlreicher waren die Stopps und Ständchen, sodass sich unser rund 10 km langer Marsch durch Würm rekordverdächtig lang zog und erst nach 16 Uhr auf dem Berg im Café Flora endete. 

Unser herzlicher Dank geht an alle, die uns unterwegs versorgt und/oder durch Spenden bei unserer Vereinsarbeit unterstützt haben. Danke an Frau Kuhlen und die Bewohner Alfred-Haberstroh-Weg 1, an die Familien Hohler, Rozycki, Müller, Battaglia, Späth, Arndt, Teßmer, Ott, Theurer, Haaf, Schultze, Kräher, Berger, Grassler, Sölch/Bohnenberger, Eppers, Kreutel, Lendl, Grosse, Carl sowie die Firmen Sanitär Haegele, Metzgerei Haaf, Asia King und Café Flora/Alpengarten. 

Vielen, vielen Dank an alle, die die Tradition mittragen und sich an diesem Tag und der Musik erfreuen.

Maibaumaufstellung am 29.04.2022

Ständchen für Ehrenmitglied W. Grassler


Ein Lächeln ist die Kurve die alles Grade biegt

Fasnacht für Frieden und Freiheit! Wir haben uns entschlossen, die WhatsApp-Prunksitzung am Faschingssamstag nicht abzusagen, sondern mit Lebenslust, Liedern im Zeichen des Friedens und einem Lächeln für jeden die Fasnacht zu begehen. Am Nachmittag zogen daher unsere „graue Eminenz“ Manfred „Blinki“ Ott samt Prinzenpaar und Gefolge auf dem Prinzenwagen durch Würm,  verteilten Fasnachtsküchle und wünschten eine „glückselige Fasnacht“.

Am Abend startete um 19.19 Uhr die WhatsApp-Prunksitzung mit kleinen Programmpunkten bekannter Würmer Faschingsgrößen und Gästen, welche einige LGler in der Ammerau live bei Haaf´s Haxen und Kraut verfolgten. 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, insbesondere an diejenigen, welche mit ihren Videos zum Programm beigetragen haben: Manfred Ott, Prinzenpaar Laura I und Daniel I, Herzblatt, OB Peter Boch, Tanzgarde PFG, Sigfried Bähr, Holger Arndt, Jörg Augenstein, Andrea Werner. 

Herzlichen Dank an die Firma Sanitär Haegele für die Zurverfügungstellung des Fahrzeuges sowie an Martins Reifenservice für das Stromaggregat.

Du willst Faschings-Stimmung? – Wir auch!

 

So ganz ohne Fasching kann die LG dann doch auch nicht!

Daher werden unsere „graue Eminenz“ Blinki und Würms „längstes Prinzenpaar“  Laura I & Daniel I am Faschingssamstag, 26.02.2022 nachmittags etwas Faschingslaune in Würm verbreiten und zum krönenden Abschluss am Abend zur WhatsApp-Party laden. Alle „ZuHauseFeiernden“, „Haaf´sHaxen-Genießer“ und “UnterwegsMitAusreichendDatenvolumen-Feiernden“ sind herzlich eingeladen der WhatsApp-Gruppe beizutreten.

Sende hierzu bis zum 25.2.2022 per WhatsApp eine Nachricht mit „Bin dabei“ an 0177 / 91 21 653 und du erhältst deinen Einladungslink für die Geilste WhatsAppParty Ever

Wir starten um 19:19 Uhr das Programm mit „Urgesteinen der LG“, sowie dem ein oder anderen Überraschungsgast. Der Rest ergibt sich durch eure Interaktionen. Nach dem Programm kann jeder selbst eigene Beiträge seiner „Party“ einstellen.  

Damit ihr bei eurer Zuhause-Party bestens versorgt seid, helfen wir gerne mit. Ab 14 Uhr könnt ihr im „Ammerau-Drive-In“ an unserem Vereinsheim unsere Bier-Spezialität „Ketterers Fasnetsbierle“, sowie Heringsweck und Fasnachtsküchle kaufen. Passend dazu hat die Metzgerei Haaf an diesem Tag ihre Haxen-Aktion, so dass für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.

Fasching 2022:

Statt mit Maske, ohne Bar und Tanz in Hallen

lassen wir es gemeinsam zu Hause knallen.

Wir freuen uns, mit Euch zu feiern.

Ein dreifach kräftiges „Schneck auf“ auf Euch und die PruSi 2022.

Neujahrswanderung an "Heilige Drei Könige"

An der frischen Luft und unter Einhaltung der 2G+-Regelung haben sich um 10 Uhr an der Würmtalhalle doch einige LGler zur traditionellen Neujahrswanderung getroffen. Auch das Wetter spielte mit, so dass wir uns bei bestem Wetter auf die knapp 9 km nach Denjächt begeben konnten.
Unterwegs konnten wir uns mit Glühwein aufwärmen und mit frischen Hefezopf stärken. Noch besser wurden wir schließlich im Landgasthof Adler versorgt. Nach lecker Essen und einem gemütlichen Ausklang ging es wieder nach Haus, wobei sich nur noch zwei wackere Wanderer zu Fuß auf den Weg machten.

Leider war es kein Jahresauftakt, wie wir ihn uns als Verein gewünscht haben und sind die gemeinsamen Aktivitäten auch schon wieder auf Eis gelegt. Die aktuelle Lage lässt derzeit kaum mehr zu. Alle Faschingsaktivitäten sind abgesagt. Nach derzeitigem Stand kann auch mit dem geplanten Probebetrieb am Fr. 14.01. nicht begonnen werden.